HFT Schmerztherapie FAQs (häufig gestellte Fragen)

  • Bei welchen Schmerzen?
    Bei welchen Schmerzen?
    • Arthrose-, Arthritis-, Gelenk- und Rückenschmerzen
    • Verspannungen an Schulter, Arm und Nacken
    • Sportverletzungen (Schwellungen, Reizungen der Achillesverse usw.)
    • Migräne
    • Menstruationsbeschwerden

    Bei Gelenk- oder Rückenschmerzen liegt deren Ursache häufig im Knorpelverlust der Gelenke. Das führt zu Entzündungen. Übrigens ist es die Entzündung, die uns schmerzt. Unser Gerät kann hauptsächlich über bioelektrische Wirkungsmechanismen den noch vorhandenen Knorpel wieder elastisch und belastbar machen.

    Damit ist die Stoßdämpferfunktion des Knorpels im Gelenk wieder gegeben und die Ursache für Entzündungen und somit der Schmerzen beseitigt.

  • Wie funktioniert die HFT Schmerztherapie?
    Wie funktioniert die HFT Schmerztherapie?

    Die Hochton-Frequenz-Therapie ist eine Behandlungsmethode, bei der mit Hilfe bioelektrischer Impulse versucht wird, nicht intakte Zellen wieder mit Energie aufzuladen. Dadurch kann es zur Anregung des Stoffwechsels, d.h. einer besseren Durchblutung und Abbau von Schlacken kommen.

    Unser Gerät arbeitet mit elektromagnetischen Frequenzen im Bereich zwischen ca. 4.000 und 12.000 Hertz und kann dadurch über die Elektroden an die Zellen unserer Haut weitergegeben werden.

    Erregbare Nerven- und Muskelzellen geben dann wiederum diese Frequenzen stark vervielfacht weiter. Dadurch werden wiederum Millionen Zellen getroffen, die Gleiches tun und die Frequenzen weitergeben.

  • Ist die Hochton-Frequenz-Therapie für Jedermann geeignet?
    Ist die Hochton-Frequenz-Therapie für Jedermann geeignet?

    Die Antwortet lautet schlichtweg: "JA"

    Lediglich Schwangere, Personen mit Herzschrittmachern und Personen unter 12 Jahren sollten unser Gerät aus forensischen Gründen nicht anwenden.

    Aus medizinischen Gründen darf unser Gerät nicht angewendet werden, wenn Sie eine akute Sepsis (Blutvergiftung) oder einen Infekt haben

  • Wie sieht das HFT Gerät aus?
    Wie sieht das HFT Gerät aus?

    Die komplette Elektronik mit Hard- und Software (Mikrochip und Batterie) befindet sich in einem kleinen Gehäuse, das etwas dicker als eine 2-Euro-Münze ist. Das Gehäuse ist mit zwei Klebeelektroden verbunden, welche auf die Haut gelegt werden.

    Nach Möglichkeit am Ursprung des Schmerzes oder an die Stelle, an der Sie den Schmerz verspüren.

    Eine kleine grüne Lampe zeigt durch Blinken den aktiven Arbeitszustand an. Das ganze Gerät hat ein Gewicht von 19 Gramm und die Batterie hat eine Lebensdauer von ca. 500 Betriebsstunden.

  • Seit wann gibt es die Hochton-Frequenz-Therapie
    Seit wann gibt es die Hochton-Frequenz-Therapie

    Im Jahre 1913 wurde erstmals theoretisch die Wirkungsweise von Frequenzen mittels Hochton-Frequenz-Therapie beschrieben. Erst mit dem Aufkommen von Mikroprozessoren konnte man sich an die praktische Realisierung eines Gerätes machen. Die ersten Geräte entstanden in den Neunziger Jahren.

    Unser tragbares HFT Gerät wird seit 2006 in Deutschland produziert und weltweit verkauft.

  • Vorteile der Hochton-Frequenz-Therapie
    Vorteile der Hochton-Frequenz-Therapie
    • Klein und handlich für den täglichen Einsatz
    • Unter der Kleidung anwendbar
    • Lindert Schmerzen ohne Nebenwirkungen
    • Unbegrenzt in der Wirkungstiefe
    • Kann gemietet und getestet werden (Miete wird bei Kauf verrechnet)
    • Medizinprodukt Klasse II a
Hofer Logo
Salz-Sana Logo
Hofer Logo

Kontakt

  • 0711 / 56 11 37

  • 0711 / 56 06 43

  • Günther Hofer
    Wiesbadener Str. 6
    70372 Stuttgart

Login


Copyright © 2022 Hofer Medizintechnik