Drucken

Wie wirkt Infrarot?

Infrarot-Strahlungswärme dringt sehr tief (bis zu 40 mm) in die Haut ein und erwärmt diese von innen heraus.

Die dadurch hervorgerufene Transpiration des Körpers ermöglicht eine optimale Entgiftung. Dabei werden Stoffe wie Alkohol, Nikotin sowie Metalle wie Kadmium oder Nickel in großen Mengen ausgeschwitzt. Dadurch werden die Nieren sowie viele andere Organe effektiv entgiftet.

Infrarotwärmestrahlung hat grundsätzlich nichts zu tun mit ultravioletter Strahlung, sie hat auch nichts zu tun mit Mikrowellen oder UVA/UVB-Strahlung.

Infrarote-Strahlungswärme ist einzig und alleine eine Energieform, die Gegenstände direkt erwärmen kann ohne dabei die umgebende Luft zu erwärmen. Die Sonne ist der natürliche Lieferant für Infrarotwärme.

Das Sonnenlicht besteht aus:

  • UVA-, UVB- und UVC-Strahlung
  • dem Sonnenlicht, welches wir sehen
  • der Wärmestrahlung der Sonne (Infrarotstrahlen).

Beispiel:
Im täglichen Leben ist die Sonne die Quelle der Strahlungsenergie. Wir alle kennen den Zustand wenn eine Wolke die Sonne verdeckt. Obwohl die Temperatur in dem Moment nicht gesunken ist, kann man fühlen, dass es auf einmal etwas kühler wird. Dies bedeutet nur eins, dass die Wolken die natürliche Wärmestrahlung (Infrarotstrahlung) abschirmt.


Lesen Sie auch den medizinischen Bericht über: Die Wirkung des Infrarot-Wärmesystems.
Hier finden Sie ausführliche Anwendungsbereiche der Infrarot-Wärmekabine.

Download Acrobat Reader(PDF-Datei, dazu benötigen Sie den Acrobat Reader)

Hofer Medizintechnik Logo

Salz-Sana Logo

CLIMAmed Logo

Inhaber: Günther Hofer - Wiesbadener Str. 6 - 70372 Stuttgart - Telefon: 0711 / 56 11 37 - Telefax: 0711 / 56 06 43